HDL Cholesterin erhöhen

Bild von einem HDL Molekül.

HDL Cholesterin erhöhen, Gesamtcholesterin senken lautet das neue Motto.

​Es gibt gute Gründe sein HDL Cholesterin erhöhen zu wollen, vor allem bei hohem Gesamtcholesterinwert

​Möchte Ihr Arzt das Risiko abschätzen, dass Sie an einer Herz-Kreislauferkrankung erkranken, so lässt er im Blut verschiedene Cholesterinwerte bestimmen.

​Früher.

Lange Zeit war man der Meinung, dass ein hoher LDL-Cholesterinwert besonders schädlich sei.  Studien haben zwar ergeben, dass ein mithilfe von Medikamenten gesenkter LDL-Wert das Erkrankungsrisiko tatsächlich ein wenig senkt.  Umgekehrt aber reicht allein ein hoher LDL- oder Gesamtcholsterinwert nicht um das Risiko zu erhöhen (s.u.).

Heute weiss man,...

Mittlerweile konnte gezeigt werden, dass die beste LDL-senkende medikamentöse Therapie allein nicht imstande ist vor den meisten Herzkeislauferkrankungen zu schützen.  LDL-senkende Medikamente (Statine) senken zwar das Risiko einer Erkrankung leicht.   Doch die überwiegende Mehrzahl  (60-70%) der Herzkranzgefäßerkrankungen lassen sich dadurch weder vorbeugen noch beeinflussen (Gadi R 2012).  Im Zuge ihrer Arbeiten wurde vielen Forschern klar, dass hinter HKL-Erkrankungen mehr steckt als nur erhöhtes LDL-Cholesterin.

So zeigte eine 2009 im Journal der American Medical Association publizierte Langzeitstudie mit über 3322 Erwachsenen (Ingelsson E, 2009) mittleren Alters, dass weder Gesamtcholesterin noch LDL-Cholesterin das Risiko von HKL-Krankheiten bestimmen können.

Am Anfang der über 15 Jahre dauernden Studie war keiner der Teilnehmer  erkrankt.  15 Jahre lang maß man regelmässig die Cholesterinwerte der Teilnehmer.  Die Forscher suchten dabei auch gezielt nach Anzeichen einer Herzkreislauferkrankung.

Das Ergebnis zeigte, dass das Verhältnis zwischen  Cholesterinwerten aussagekräftiger ist als jeder einzelne Werte für sich genommen.  Besonders das Verhältnis Gesamt-C:HDL-C entpuppte sich als ein guter Maßstab für das Risiko.  Dies war weder für Gesamtcholesterin noch LDL der Fall.

... was man bereits seit längerem ahnte.

Mindestens zwei weitere Studien kamen unabhängig zu demselben Ergebnis, dass das Verhältnis Gesamtcholesterin:HDL-Cholesterin ein brauchbareres Maß für das Erkrankungsrisiko darstellt (Lemieux I 2001, Zhang L 2009).

Idealerweise liegt dieses Verhältnis <= 3.5 - dieser Wert lässt sich auf drei Arten erreichen:

1. HDL Cholesterin erhöhen

2. Gesamtcholesterin senken

3. beides gleichzeitig

Sollten Sie aber bereits an einer Herzkreislauferkrankung erkrankt sein, so können Sie das Risiko zu sterben deutlich mindern, indem sie ihr HDL Cholesterin erhöhen, ihr Gesamtcholesterin senken oder beides (Real JT 2001, Keil U 1998).

HDL Cholesterin erhöhen - auf natürliche Weise.

Japan ist mit seiner hohen Lebenserwartung und der niedrigen Anzahl von Herzkreislauferkrankungen ein gutes Vorbild.

Denn die japanische Bevölkerung zeichnet sich durch einen hohen Konsum an Meeresfrüchten und Meeresfisch aus.  Die anstehende Tabelle aus einer Studie (Yamori 2017) zeigt, dass sich HDL Cholesterin erhöhen lässt, umsomehr Meeresfisch am Speiseplan steht (bis zu 10%).

 

​Gesamtcholesterin senken.

​2012 erschien eine ​aufsehenerregende Studie im "Journal of Clinical Endocrinology ​and Metabolism".  ​Sie zeigte einen eindeutigen Zusammenhang​ zwischen Gesamtcholesterin und​ einem wichtigen Regulierungshormon des Schilddrüsenstoffwechsels: dem TSH​.  Je höher der TSH-Wert lag, desto höher lag auch das Gesamtcholesterin.  Menschen mit einem hochnormalen TSH-Wert ​tragen der Studie nach ​ein ​3 faches Risiko für ​erhöhtes Gesamtcholesterin.  Daher ist es wichtig die Möglichkeit einer ​Schilddrüsenunterfunktion​​​ als Ursache für erhöhtes Gesamtcholesterin in Betracht zu ziehen.  ​Denn eine​ gesunde Schilddrüsenfunktion sorgt auch für ein niederes Gesamtcholesterin.  Und damit auch für einen ​günstigen Gesamtcholesterin/HDL Quotienten.

HDL Cholesterin erhöhen

War der Artikel hilfreich ?

Thank you for the vote!