HDL Cholesterin erhöhen

Bild von einem HDL Molekül.

HDL Cholesterin erhöhen + Gesamtcholesterin senken ​= besserer Schutz.

​Es gibt gute Gründe​ das HDL Cholesterin​ erhöhen​ zu wollen, vor allem ​wenn das Gesamtcholesterin​ im Blut ​hoch ist.

​Möchte Ihr Arzt das Risiko abschätzen, dass Sie an einer Herz-Kreislauferkrankung erkranken, ​dann ​wird er oder sie in Ihrem Blut ​​mehrere Cholesterinwerte​ ​messen.

​Früher dachte man.

Lange Zeit ​war man überzeugt, dass ein hoher LDL-Cholesterinwert ​allein ​bereits besonders ​gefährlich​ ist.  Aber das hat sich​ als​​ falsch herausgestellt. 

- ​Zwar kann ein mit​ Medikamenten ​gesenktes LDL-​Cholesterin tatsächlich das Risiko einer Erkrankung etwas​ ​drücken.  ​Aber​ trotzdem​​ ​steigern entweder ein hohes LDL- oder ein hohes ​Gesamtcholesterin ​allein ​​nicht​​ das Risiko einer Erkrankung​. 

Aber ... wie ist das möglich ?

Heute weiss man mehr.​

Mittlerweile konnte dank neuer Studien gezeigt werden, dass ​das beste LDL-senkende​ Medikament allein ​nicht​ davor schützen kann.​  LDL-senkende Medikamente ​heissen übrigens Statine.  Statine senken zwar das Risiko einer Erkrankung ​ein​ ​wenig.   ​Aber​​ ​vor ​den ​meisten (60-70% aller Fälle​)​ Herzkranzgefäßerkrankungen ​bieten sie keinen Schutz (Gadi R 2012).

  ​​Es heisst, dass hinter ​Herzinfarkten ​und anderen​ Problemen wie Schlaganfällen ​was anderes ​Schuld ist als ​erhöhtes LDL-Cholesterin.

​15 jährige Studie mit 3322 Teilnehmern.

​So bewies im Jahr ​2009 zeigte eine in einem renommierten​ Ärztejournal publizierte​ Studie mit über 3322 Erwachsenen (Ingelsson E, 2009)​, dass weder Gesamtcholesterin noch LDL-Cholesterin das Risiko ​einer ​Erkrankung ​vorhersagen​.

​Am Anfang dieser über 15 Jahre dauernden Studie war keiner der Teilnehmer erkrankt.  Dann maß man 15 Jahre lang​ die Cholesterinwerte der Teilnehmer.  Die Forscher suchten dabei nach Anzeichen einer Herzkreislauferkrankung.

​Am Ende kam heraus, dass das Verhältnis​ der Cholesterinwerte ​wichtiger ist als ​einzelne Werte​.  

Besonders das Verhältnis 

​Gesamt:HDL Cholesterin

​ist ein gutes Maß.  ​​Idealerweise liegt​ es​ unter 3.5 ! Weder​ Gesamtcholesterin noch LDL-Cholesterin ​für sich​ genommen haben ​eine solche​ ​Aussagekraft.

Mindestens zwei weitere Studien kamen​ unabhängig zu demselben Ergebnis.  ​Nämlich, dass das Verhältnis Gesamtcholesterin:HDL-Cholesterin ​ein besseres Maß für das Risiko ​einer ​​Erkrankung der Herzkranzgefäße ​ist (Lemieux I 2001, Zhang L 2009).

Idealerweise liegt dieses Verhältnis​ unter 3.5 - ​das​ kann man erreichen indem man:

1. HDL Cholesterin erhöht

2. Gesamtcholesterin senkt

3. beides gleichzeitig

Sollte man aber bereits an einer Herzkreislauferkrankung erkrankt sein, so gibt es eine gute Nachricht.  ​Das ​Risiko daran zu sterben ​kann man ​ deutlich reduzieren.​  ​Indem ​man das HDL Cholesterin erhöht, ​ das Gesamtcholesterin senkt oder beides (Real JT 2001, Keil U 1998).  

Hohes ​HDL-Cholesterin schützt​ übrigens auch vor ​der wichtigsten Ursache ​für Übergewicht ​-> der Insulinresistenz​ (Kim SW, 2013).

HDL Cholesterin erhöhen - auf natürliche Weise.

Japan ​hat eine seiner hohe Lebenserwartung und gleichzeitig eine im Vergleich mit anderen Ländern niedrige Anzahl von Herzkreislauferkrankungen​.

Dabei konsumiert ​die japanische Bevölkerung​​ sehr viel​ ​ Meeresfrüchte und Meeresfisch​.  ​Das ​ist vielleicht auch einer der Gründe​​ für diesen Unterschied.   Und ​tatsächlich zeigt ​die ​Zahlen (Yamori 2017)​, dass ​​mehr Meeresfisch am Speiseplan​ auch​​ ​mehr HDL Cholesterin​​ ​bedeutet (genauer gesagt bis zu 10% mehr HDL-C).

 

​Eine weitere Möglichkeit ​das HDL zu erhöhen besteht in der Einnahme von zusätzlichem Nahrungsergänzungen.  ​Zwei ​Vitamine, die ​ihre Wirksamkeit beim erhöhen des HDL bereits ​bewiesen haben:

  1. ​​Vitamin C​​. ​ Besonders ​bei einem niedrigen Vitamin C Blutspiegel ​kann Vitamin C helfen das ​HDL deutlich zu erhöhen​.
  2. Vitamin B3 - auch genannt Niacin.  Wie Vitamin C ist auch Vitamin B3 ein wasserlösliches Vitamin.  Es ist weniger hitze- und lichtempfindlich und ​geht bei Lagerung daher weniger schnell verloren.  ​In Studien konnte ​gezeigt werden, dass es HDL-Cholesterin erhöht.  ​

​Gesamtcholesterin senken.

​​2012 ​zeigte eine​ Studie​ aus einer ​anderen renommierten ​Zeitschrift für Fachärzte ​​den Zusammenhang​ ​zwischen Gesamtcholesterin und einem​ wichtigen Hormon​ des Schilddrüsenstoffwechsels: dem TSH​.  Je höher der TSH-Wert, desto ​mehr Gesamtcholesterin fand man im Blut.  Menschen mit einem ​hohem TSH-Wert ​​haben​ ein ​3 ​mal höheres Risiko​ ​auch ​hohes Gesamtcholesterin zu haben.  

​Das ​kippt das Verhältnis Ges.C : HDL-C​ zum schlechteren.​   Daher ist es​ ​wichtig​ auch eine  ​->Schilddrüsenunterfunktion​​​ als solche ​zu erkennen und ​das richtige dagegen zu unternehmen.  ​​Eine​ ​normale Schilddrüsenfunktion ​sorgt für ​​ niedriges Gesamtcholesterin und damit ein ​gesundes Verhältnis ​zum HDL-Cholesterin​ von unter 3.5.  ​

HDL Cholesterin erhöhen

War der Artikel hilfreich ?

Thank you for the vote!